Eule

Botanischer Lehrgarten

Fenchel


Fenchel
Deutscher Name: Fenchel
Botanischer Name: Foeniculum vulgare Mill.
Familie: Apiaceae - Doldengewächse
Blütezeit: bis September
Höhe: 80 bis 180 cm
Beschreibung:

Mehrjähriger Halbstrauch mit einer fingerdicken Wurzel. Der Fenchel treibt im zweiten Jahr einen aufrechten Stängel, der unten stielrund und oben ästig ist.

Die länglichen Laubblätter im unteren Teil der Pflanze sind gestielt. Je 4 bis 25 kleinen Blüten bilden eine Dolde. Jede Blüte hat fünf goldgelbe Kronenblätter.

Verwendung:

Vom Fenchel werden in den Monaten August und September die reifen Früchte gesammelt. Diese werden in schattigen, luftigen Räumen getrocknet. Die Früchte enthalten ätherisches Öl.

Der Fenchel wird zur Linderung von Krämpfen im Magen-Darm-Bereich eingesetzt. Er fördert die Verdauung und hilft auch bei Blähungen. Er kommt ferner bei Erkrankungen der Atmungsorgane zum Einsatz (schleimlösende und auswurffördernde Wirkung). Das enthaltene ätherische Öl hilft Entzündungen zu hemmen.

Standort:

Der Fenchel benötigt einen warmen, mäßig trockenen, nährstoff- und basenreichen Lehm- oder Lössboden


Zurück