Eule

Botanischer Lehrgarten

Lavendel


Lavendel
Deutscher Name: Echter Lavendel
Botanischer Name: Lavandula angustifolia subsp. angustifolia
Familie: Lamiaceae - Lippenblütengewächs
Blütezeit: Mai - Juli
Höhe: 15 - 60 cm
Beschreibung:

Halbstrauch mit aufsteigenden rutenartigen, krautigen Ästen. Die graugrüner Färbung der Äste wird von den dichten Härchen verursacht.

Der Lavendel hat ganzrandige schmal-lanzettliche Blätter, die sich am Rande umrollen. Die Blätter sind oberseits grün, unterseits gräulich.

Die kurz gestielten Blüten sind in einem ährenförmigen Blütenstand vereinigt. Die Blüten haben einen etwa 5 mm langen röhrenförmigen, behaarten Kelch. Die bläuliche bis tiefblaue Krone ist zweilippig. Die zweilappige Oberlippe ist bedeutend größer als die dreilappige Unterlippe.
Verwendung:

Gesammelt werden die Blüten (im Juli bis August).

Lavendeldrogen kommen meist äußerlich zur Anwendung. Sie werden bei der Herstellung von Salben, Parfümen und Badezusätzen verwendet.

Standort:

Der Lavendel bevorzugt leichte Böden.


Zurück