Eule

Botanischer Lehrgarten

Waldmeister


Waldmeister
Deutscher Name: Waldmeister
Botanischer Name: Galium odoratum L.
Familie: Rubiaceae - Rötegewächse
Blütezeit: April bis Mai
Höhe: 10 bis 60 cm
Beschreibung:

Die Pflanze überdauert mit einem dünnen, kriechenden Wurzelstock. Aus diesem treibt im Frühjahr ein vierkantiger, glatter Stängel mit quirlig angeordneten Blättern. Die Blattquirle setzen sich aus sechs bis neun Blättchen zusammen.

Die verzweigten, doldenänlichen Blütenstände sitzen am Ende der Stängel. Die einzelnen Blüten sind gestielt. Die weiße Blütenkrone hat die Form eines kleinen Trichters.

Verwendung:

Mit dem Beginn der Blütezeit wird die ganze Pflanze gesammelt. Hauptinhaltsstoffe sind vor allem Kumaringlykosid, Gerb- und Bitterstoffe und Vitamin C.

Die Droge findet vor allem äußerlich Verwendung. Umschläge und Bäder wurden von Naturheilkundlern zur Behandlung eitriger Wunden empfohlen.

Standort:

Der Waldmeister bevorzugt einen feuchten, humosen und schattigen Standorte. Er wächst gut unter Bäumen und Sträuchern.


Zurück